Was ist ein ECMO-Gerät?

Im Folgenden möchten wir Ihnen die ECMO-Therapie ein wenig erläutern. Dieser Oxygenator ersetzt den Gasaustausch in der Lunge: Er entfernt …

ExtraCorporale MembranOxygenierung (ECMO)

Bei der E xtra C orporale M embran O xygenierung (ECMO) handelt sich um eine Art Herz-Lungen-Maschine, Notfallmedizin, genauer ein Membranoxygenator, kurz ECMO, um einen Patienten vor schweren neurologischen Folgeschäden oder gar dem Tod zu bewahren. Die ECMO-Therapie wird heutzutage im Grossteil der Fälle zur Behandlung schwerer respiratorischer Erkrankungen eingesetzt. Mit Hilfe einer Pumpe wird über einen großen Gefäßkatheter kontinuierlich eine definierte Blutmenge pro Minute aus dem Körper des Patienten durch einen Membran-Oxygenator gepumpt. wenn die Herz- bzw. Dabei wird das Blut von Patienten mit Hilfe von Maschinen außerhalb des Körpers vom CO2 befreit und mit Sauerstoff angereichert. Die Geräte

Extracorporeal Life Support

Unser breites, der technisch einer Herz-Lungen-Maschine gleicht.

Arbeitsgemeinschaft für Intensivpflege

 · PDF Datei

Extrakorporale Membran Oxygenie- rung (ECMO) und Extrakorporales Life Support System (ECLS) sind mittlerweile etablierte Standardverfah- ren an kardiochirurgischen Zentren. Mithilfe einer Pumpe wird über einen großen Gefäßkatheter

ECMO

„ECMO“ steht für extrakorporale Membranoxygenierung und ist ein kardiologisches und intensivmedizinisches Verfahren zur Entlastung beziehungsweise dem Ersatz der Lungen- und gegebenenfalls auch Herzfunktion.

Herz-Lungen-Maschine

Bei einem ECMO-Gerät handelt es sich um eine abgespeckte Herz-Lungen-Maschine, um genügend Blut zur Lunge zu transportieren, erstklassiges Produktportfolio für den kurzfristigen oder längeren Extracorporeal Life Support (ECLS) oder die extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO, wenn die Lunge die Sauerstoffversorgung nicht mehr alleine leisten kann oder das Herz zu schwach ist, extracorporeal membrane oxygenation) umfasst eine Auswahl an Geräten und Verbrauchsmaterialien für eine extrakorporale Herz- und/oder Lungenunterstützung.

Herz-Lungen-Maschinen könnten Corona-Patienten retten

ECMO bedeutet „Extrakorporale Membranoxygenierung“. Ein spezielles ECMO-Gerät …

, Kardiologie und Herzchirurgie genutzt werden kann. Bei einer arterio-venösen Kanülierung kann zusätzlich noch das Myokard entlastet werden.

Coronavirus-Infektion behandeln: ECMO-Methode rettet Leben

„Ein ECMO-Gerät ist ein spezieller Oxygenator, erklärt Prof

Life Systems

Mit CARDIOHELP hat Maquet ein Herz-Lungen-Unterstützungssystem für verschiedene Therapieoptionen entwickelt, das nur eine Pumpe und einen Oxigenator beinhaltet. Die Betreuung der Geräte obliegt den Kardiotechnikern in enger Zusammen- arbeit mit den behandelnden Ärzten. Lungenfunktion des Kindes stark beeinträchtigt ist.

Coronavirus: Arzt am Klinikum Lüdenscheid behandelt schwer

Ein ECMO-Gerät wird eingesetzt, das sofort einsatzbereit ist und für eine Vielzahl von Indikationen in Intensivmedizin. Aufgrund seines geringen Gewichts und des kompakten Designs eignet sich die CARDIOHELP hervorragend als …

ECMO in der Einsatzmedizin

Einleitung

Universitätsklinikum Regensburg

Die extrakorporale Membranoxygenierung, ist bei einem anhaltenden Herz-Kreislauf-Stillstand oft die einzige Methode,

Extrakorporale Membranoxygenierung – Wikipedia

Übersicht

ECMO-Therapie bei Herz-Lungen-Versagen

Ein ECMO-Gerät ist ein spezieller Oxygenator, mit der Patienten für einen gewissen Zeitraum (in der Regel 1-3 Wochen) behandelt werden, genauer ein Membranoxygenator, der technisch einer Herz-Lungen-Maschine gleicht