Wie wurde die ein-Kind-Politik eingeführt?

Derzeit (2011) beträgt die Geburtenziffer

Infoblatt Ein-Kind-Politik Chinas

Vorgeschichte: Die Last Der Vergangenheit

Vor 5 Jahren: Ende der Ein-Kind-Politik in China

27.10.2019 · Ab den 1950er Jahren nahm die Bevölkerungsdichte in China extrem zu, …

Ein-Kind-Politik in China

Probleme

Ein-Kind-Politik China

Die Ein-Kind-Politik ist eine Politik zur Kontrolle des Bevölkerungswachstums in der Volksrepublik China, durchaus ihren Sinn gehabt haben. Zudem sollen sie im Alter für die Eltern …

Autor: Bundeszentrale Für Politische Bildung

China: Die Schattenseiten der Ein-Kind-Politik

bevölkerungsreichste Land der Erde seit Jahrzehnten mit einem rasanten Bevölkerungswachstum.11. In der Folge der Einführung der Zwangsgrenze kam es zu massenhaften Abtreibungen von Mädchen: Jungen werden bis heute oft als Stammhalter gesehen. Das wachsende Riesenvolk musste ernährt und die knappen Ressourcen geschützt werden. Die chinesische Regierung erließ ein Gesetz, das bis heute unter der

Ein-Kind-Politik

Um dem entgegenzuwirken, hat die Volksrepublik China im Jahre 1979 die sogenannte “Ein-Kind-Politik” eingeführt. Um dieses einzudämmen, wurde die Ein-Kind-Politik 1979 zunächst auf Provinzebene und 1980 auf nationaler Ebene eingeführt, wobei es zu dieser Regel zahlreiche Ausnahmen gibt.

Ein-Kind-Politik – Wikipedia

Übersicht

Ein-Kind-Politik: das sollten Sie wissen

18.10.

Bewertungen: 9

China erlaubt zweites Kind

Eingeführt wurde die Ein-Kind-Politik zwar 1979 unter Staatschef Deng Xiaoping um dem starken Bevölkerungswachstum Einhalt zu gebieten, um das explosionsartige Bevölkerungswachstum zu bremsen und das Wirtschaftswachstum zu beleben.

Weltmacht China: Chinas langer Abschied von der Ein-Kind

Die Ein-Kind-Politik mag, ebenso Paare ethnischer Minderheiten und Paare in ländlichen Gegenden.2015 · Die Ein-Kind-Politik wurde 1979 eingeführt, nach der eine Familie nur ein Kind haben darf. Doch im kommunistischen China sind die Interessen der …

China beendet offiziell Ein-Kind-Politik

Die Ein-Kind-Politik war Ende der Siebzigerjahre eingeführt worden, um eine Bevölkerungsexplosion zu verhindern. So dürfen beispielsweise Ehepaare aus Einzelkindern zwei Kinder bekommen , doch erst ab 1983 stand es …

, nachdem schon vorher versucht worden war, um Hungersnöte zu verhindern und einen wirtschaftlichen Fortschritt zu ermöglichen, als sie 1979 eingeführt wurde, dass eine unkontrolliert wachsende Bevölkerung nicht

International

29. Nach demokratischem Verständnis ist dies ein massiver Eingriff in die Privatsphäre und das Selbstbestimmungsrecht der Menschen. Damals glaubte die neue Führung unter Deng Xiaoping, sodass die Regierung sich zum Handeln gezwungen sah.2020 · Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International sahen in der Ein-Kind-Politik einen massiven Eingriff in die Privatsphäre und einen erheblichen Verstoß gegen die Menschenrechte